Mediation

Ist Ihnen die Bewahrung langfristiger persönlicher-, Geschäfts- und Arbeitsbeziehungen wichtiger als ein vor Gericht erzielter Sieg? Möchten sie einvernehmlich die vermögensrechtlichen Folgen einer Scheidung regeln ebenso wie den Umgang mit gemeinsamen Kindern? Falls ja, ist Mediation die beste Wahl, den Konflikt kostengünstig und schnell außergerichtlich in einer Mediation einvernehmlich beizulegen.  

Mediation, wörtlich übersetzt “Vermittlung“, ist ein gesetzlich (Mediationsgesetz) anerkanntes Verfahren zur Lösung von Konflikten, das auch in Deutschland in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen hat und in vielen verschiedenen Lebensbereichen mit großem Erfolg praktiziert wird. Es basiert auf dem Grundgedanken der Eigenverantwortlichkeit. Vom Mediator werden sie darin unterstützt, eine Einigung zu finden, die ihren Interessen und Bedürfnissen optimal entspricht. Dabei bleibt der Mediator neutral, das heißt, er ist beiden Parteien in gleichem Maße zugewandt, trifft selbst keine Entscheidungen und macht auch keine Vergleichsvorschläge. Er ist verantwortlich für die Strukturierung und den Ablauf des Verfahrens, das er mit besonderer Gesprächsführungskompetenz, Fähigkeit zur Konfliktdiagnose und vor allem auch mit Einfühlungsvermögen leitet.

Oft ist ein Mediationsverfahren nicht nur erheblich kostengünstiger als ein gerichtliches Verfahren, sondern auch zeitsparender. Zudem ermöglicht es die Berücksichtigung von Interessen, die bei einem gerichtlichen Verfahren aufgrund verfahrensrechtlicher Bestimmungen unbeachtet bleiben müssten. Durch die Möglichkeit, den gesamten Lebenssachverhalt in das Verfahren einzubeziehen, entsteht Raum für oftmals recht kreative und vor allem sachgerechte Lösungen, die für alle Beteiligten von Nutzen sind.

Vereinbarungen in einer Mediation können vollstreckbar gestaltet werden, so dass sie einem rechtskräftigen Urteil gleichstehen.

Anwendungsbereiche für Mediation sind zum Beispiel:

1. Im Familienrecht:

  • Vermögensrechtliche Folgen einer Scheidung
  • Umgangsregelungen

2. Im Wirtschafts- und Arbeitrecht:

  • Fragen der Haftung und Gewährleistung (z.B. im Baurecht)
  • Konflikte zwischen Unternehmen bei fortlaufenden Geschäftsbeziehungen
  • Konflikte zwischen Lieferanten, Kunden und Verbrauchern
  • Konflikte am Arbeitsplatz, z.B. zwischen Mitarbeitern, Abteilungsleitern, Teams sowie zwischen Unternehmen und Mitarbeitern
  • tarifliche Konflikte
  • Konflikte in Familienunternehmen
  • Fragen der Unternehmensnachfolge
  • erbrechtliche Konflikte

Ausführliche Informationen und einen Kostenvergleich erhalten Sie auf meiner Seite

www.mediation-statt-gericht.com

Ein Beratungsgespräch über das Verfahren der Mediation erhalten Sie bei mir kostenlos. Rufen Sie einfach an und vereinbaren einen Termin: 0341/356620 oder senden Sie eine Mail: wind(at)wind-rechtsanwaelte.de Ich setze mich dann sofort mit Ihnen in Verbindung.

 

© Carsten-Ekkehard Wind - Realisierung B-L.de